Arbeitskreis Integration Braike (AKIM)

 

Seit dem Frühjahr 2016 gibt es in der Max-Eyth-Straße (ehem. Steinhilber-Areal) eine Flüchtlingsunterkunft mit derzeit ungefähr 140 Geflüchteten verschiedener Nationen.

Viele der ersten Bewohner sind inzwischen in verschiedene Anschlussunterbringungen oder in private Wohnungen im Stadtteil Braike umgezogen. Die ehrenamtlichen HelferInnen haben sich im Arbeitskreis Integration Braike (AKIM) zusammengeschlossen.

 

In folgenden Teams bieten wir Unterstützung an:

  • Sprachnachhilfe und Konversationsunterstützung
  • Beratung und Betreuung
  • Bewerbungsunterstützung
  • Patenschaften
  • Sportaktivitäten und Projekte